Halberstung (klk) Das Wörterbuch erklärt: „Eine Komödie ist die dramatische Gattung eines Theaterstückes, in der menschliche Schwächen dargestellt und scheinbare Konflikte heiter-überlegen gelöst werden“. Die "Laienspielbühne" des Gesangvereins "Eintracht Halberstung" wird am Jahresanfang unter diesem Blickwinkel versuchen, bei seinen traditionellen Theaterabenden die Besucher bestens zu unterhalten.

Der schon seit Jahren erfolgreich tätige Halberstunger Regisseur Siegfried Sonder hat zum nunmehr zweiten Mal selbst „zur Feder gegriffen“ und den einheimischen Akteuren ein, aus dem Leben gegriffenes Stück „auf den Leib“ geschrieben.

Nach dem letztjährigen, an fünf Terminen ausverkauften Bühnenerfolg „Immer Ärger mit der Putzfrau“ darf man jetzt auf den Dreiakter mit dem Titel „Dorftratsch bei Martha“ gespannt sein. Die Akteure der Laienspielbühne selbst haben hierzu die Bühne der „Bürgerbegegnungsstätte“ in mühevoller Arbeit und mit viel Liebe zum Detail in einen „Tante Emma-Laden“ verwandelt, der Dreh- und Angelpunkt des Stückes sein wird.

Die erste Aufführung ist am Freitag, 3.Januar um 19.30 Uhr. Während die Vorstellungen an den beiden darauf folgenden Samstagen bereits ausverkauft sind, gibt es neben der Premiere auch noch Karten für die Aufführungen am Sonntag, 5.Januar um 19 Uhr, Montag, 6.Januar um 19 Uhr sowie am Freitag, 10.Januar um 19.30 Uhr.

Senioren haben die Möglichkeit das Stück am Sonntag, 12.Januar um 14 Uhr bei einer kostenlosen Aufführung zu erleben, an deren Beginn der Halberstunger Kinderchor auftreten wird. Der Gesangverein spendiert dabei zusätzlich Kaffee und Kuchen. Seniorenkarten mit Platzreservierung sind im „Bürgerbüro“ des Sinzheimer Rathauses erhältlich.

Kinder und Jugendliche haben am Freitag, 3.Januar bei der Generalprobe ab 14 Uhr die Möglichkeit, das Theater bei freiem Eintritt zu besuchen.

Kartenservice mit Platzreservierung bei Gerhard Rauch, Kastanienstrasse 8 in Halberstung (Telefon 07221 / 88 09). Die Eintrittskarte kostet 6 €.