65. Geburtstag von Günter Prestenbach

und Ernennung zum Ehrenmitglied



Dsc02260.jpg

Dsc02261.jpg

DSC02263.JPG

DSC02264.JPG

DSC02265.JPG

DSC02266.JPG

DSC02268.JPG

DSC02269.JPG

DSC02270.JPG

DSC02272.JPG

Dsc02274.jpg

Dsc02275.jpg

Dsc02276.jpg

Dsc02277.jpg

Dsc02278.jpg

DSC02286.JPG

DSC02287.JPG

DSC02288.JPG

DSC02289.JPG

DSC02290.JPG

DSC02292.JPG

Günter Prestenbach, der „Mann für alle Feste“

ist Ehrenmitglied im Gesangverein Eintracht Halberstung

Halberstung (klk) Für die Sängerinnen und Sänger des örtlichen Gesangvereines „Eintracht“ war der Mittwoch dieser Woche in doppeltem Sinne ein Festtag. Zum einen folgten sie der Einladung ihres Sangesbruders Günter Prestenbach zur Feier seines 65.Geburtstages und zum anderen umrahmten Sie die damit verbundene Ernennung des „Geburtstagskindes“ zum Ehrenmitglied des Gesangvereins.

Da es sich bei dem Geehrten um einen herausragenden Aktivisten im Verein handelt, war es für den Vereinsvorsitzenden Andreas Lorenz sehr leicht, bei der Laudatio auf den seit 1959 im Bass aktiven Sängerkollegen Worte der Anerkennung und des Dankes zu finden.

Seit 46 Jahren im Verein, ist Günter Prestenbach – dessen Vater Friedrich von 1938 bis 1953 Vereinsvorsitzender war - nicht nur ein guter Sänger, sondern er war viele Jahre auch Träger der Vereinsfahne und Beisitzer in der Vorstandschaft. Der „Lohn“ hierfür war bisher die Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“ des Vereins.

Als „Mann für alle Feste“ ist er seit 40 Jahren bei allen Veranstaltungen und Festlich-keiten des Gesangvereins ein zuverlässiger Organisator und Vorarbeiter in allen Belangen der Essensversorgung. Aufgrund seines Berufes als Metzger, den er bis zuletzt in der Sinzheimer Metzgerei Zoller ausgeübt hat, ist er für diese Metier nach wie vor die ideale Besetzung.

Seine unverzichtbare Einbindung an den Gesangverein wird noch dadurch verstärkt, dass seine Frau Ursula als Sängerin im „Gemischten Chor“ und im „LeMe-Chor“ aktiv ist und vier der Enkelkinder im Kinderchor „Happy Frogs“ singen.

Die weiteren Halberstunger Vereine, wissen die Fähigkeiten und das Stehvermögen des 65Jährigen ebenfalls zu schätzen. In der „Halberstunger Spielervereinigung“ (HSV) ist er Gründungsmitglied, war die ersten zehn Jahre Kassier und ist wie selbstverständlich seit 35 Jahren bei allen Vereinsveranstaltungen „Küchenchef“.

Aufgrund seiner Verdienste wurde er vom „HSV“ zum Ehrenmitglied ernannt.

Die "Bürgervereinigung Halberstung“ hat Günter Prestenbach durch ihren Vorläufer, den Verein „Freunde der Heimatpflege Halberstung“ bei der Gründung vor 25 Jahren ebenfalls als Mitinitiator in den Annalen und die „Halberstunger Musikanten“ finden in ihm immer wieder einen zuverlässigen Mitstreiter, wenn es um Verpflegungsdienste geht.

Im Dienste der Allgemeinheit ist das Engagement des rührigen Halberstungers beim Bau der örtlichen Bürgerbegegnungsstätte in den Jahren 1990 bis 1992 zu würdigen, als er nicht nur ein unermüdlicher Helfer bei den Bauarbeiten, sondern der bekannt fürsorgliche Mann für die Verpflegung der vielen freiwilligen Helfer war.

Karl Leo Knopf (klk)
Halberstung, 15.Juli 2005